Corona-Ampel für den

7-Tage-Inzidenzwert
35 
50 
Stand: (Robert-Koch-Institut (RKI), dl-de/by-2-0)

Fahrzeugvorstellung Historik - November

WhatsApp Image 2021 11 17 at 16.09.46 221.11.2021
Sehr geehrte Besucher der Webseite,
da wir leider in den letzten Monaten keine bzw. wenige Treffen des Fachbereiches Historik durchgeführt haben, wir euch aber die historische Technik nicht vorenthalten wollen, haben wir uns überlegt, einmal im Monat ein historisches Fahrzeug aus unserem Verbandsgebiet in diesem Format zu präsentieren.

Dabei durchstreifen wir sämtliche Epochen der Feuerwehrhistorik, die Fahrzeugvorstellungen werden immer Mitte des Monats veröffentlicht. Ihr dürft gespannt sein.

Für den Monat November haben wir uns den überall bekannten W50 als TLF 16 ausgesucht.

Beginnen wir mit den Grundsätzen des Fahrzeuges
Ab 1969 begann die Serienfertigung der Tanklöschfahrzeuge auf IFA W50-Fahrgestell. Es handelt sich hierbei um ein Fahrgestell mit Doppelkabine in Ganzstahlbauweise, diese ist für eine Besatzung von 1:5 vorgesehen. Die Fahrzeuge sind mit einem Wendestrahlrohr über der Mannschaftskabine ausgerüstet, dieses kann pneumatisch ein und aus gefahren werden auserdem kann durch Wechseln der Mundstücke zwischen Sprüh und Vollstrahl gewechselt werden. Auserdem verfügen die Fahrzeuge über eine Selbstschutzanlage unter der vorderen Stoßstange. Im Mannschaftsraum befinden sich die Atemschutzgeräte für den Angriffstrupp sowie eine Kübelspritze, eine Trage, Handfeuerlöscher, Handscheinwerfer, mehrere Feuerwehrbeile sowie die Abschleppstange.

Der Aufbau ist in Gemischtbauweise (Holz, Stahl) gefertigt. Im Heck befindet sich die fest eingebaute zweistufige Feuerlöschkreiselpumpe. Im Aufbau befindet sich eine Schnellangriffseinrichtung sowie umfangreiches Material zur Brandbekämpfung, hier ist besonders der fest eingebaute Schaumtank zu erwähnen dieser fasst 500 Liter Schaumbildner der über eine automatische Zumischeinrichtung direkt zugegeben werden kann.

Technische Daten zu Aufbau und Fahrgestell

Fahrgestell:
- Frontlenker
- Allradantrieb
- die Ausführung für NVA hatte Ballonreifen sowie eine Reifendruckregelanlage

Motor:
- R4-Dieselmotor 4 VD 14,5/12-1
- 125 PS
- wassergekühlt
- Direkteinspritzer
- 6560cm³ Hubraum
- Höchstgeschwindigkeit 80 km/h

Pumpenanlage:
- FPH 22/8 (2.200 l/min bei 8 Bar)
- automatische Zumischeinrichtung
- 2.000 Liter Löschwassertank
- 500 Liter Schaummitteltank


Nach diesem kurzen Einblick möchte ich euch nun ein Fahrzeug dieses Typs aus unserem Verbandsgebiet vorstellen.

Das Fahrzeug wurde 1977 ausgeliefert an das Autobahnaufsichtsamt Michendorf dort verrichtete es seinen Dienst bis 1992. Ab 1992 war es dann bei der Freiwilligen Feuerwehr Harbke stationiert und verrichtete seinen Dienst dort bis es 2015 ausgemustert wurde. Seit 2016 ist das Fahrzeug in privatem Besitz bei Kamerad Florian Beelitz aus Großalsleben. Das Fahrzeug ist auf fast jedem Oldtimertreffen in der Umgebung anzutreffen auch unterstützten uns Florian und sein W50 2019 beim Tankerpulling anlässlich des Feuerwehrfamilientages.

Das Fahrzeug hat noch einen Aufbau der ersten Generation  das bedeutet der Aufbau hat abgerundete Ecken, später gab es auch welche die komplett eckig waren dieses kommt dadurch das die Produktion in ein anderes Werk verlegt wurde.

In den nächsten Jahren plant Florian den W50 neu zu lackieren und in den Originalen Auslieferungszustand zu versetzen, denn wie einige wissen werden, waren die Feuerwehrfahrzeuge bis Ende der 1980er Jahre komplett rot und hatten eine schwarze Stoßstange. Ab Ende der 1980er Jahre wurde dann aufgrund der besseren Unterscheidung im Straßenverkehr damit begonnen die Fahrzeuge mit der Typischen weißen Bauchbinde sowie der Aufschrift Feuerwehr und der weißen Stoßstange zu versehen.

Ich hoffe ihr hattet Spaß beim Lesen und seit schon auf die nächste Ausgabe gespannt.

Du besitzt auch ein historische Feuerwehrfahrzeug? Dann schreibe mir mit einer kurzen Vorstellungen unter martin.sperling[at]florian-boerdekreis.de


Text: Fachbereichsleiter Historik Martin Sperling
Bilder: Florian Beelitz

 

  • 1
  • 2
  • 3

 

wichtige Ankündigungen 

Anfragen zu den Notfallausbildungskoffern, Rauchübungshaus und dem Menschenkicker bitte an die Geschäftsführung des Feuerwehrverbandes Börde e. V. richten.

Abfrage Lehrgangsangebot "Erste Hilfe am Kind"


Abfrage Lehrgangsangebot für VEREINE

17 Dez 2021
19:00 - 21:00
Vorstandssitzung
18 Jan 2022
19:00 - 21:00
Vorstandssitzung
16 Feb 2022
19:00 - 21:00
Vorstandssitzung

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.