Stoppelackerbrand bei Wulferstedt

2108 223.08.2020

 Auf der Kreisstraße zwischen Oschersleben und Wulferstedt kam es am Freitagnachmittag zu einem Brand auf einem Stoppelacker. Kurz vor 15.00 Uhr wurde daraufhin die Feuerwehr Wulferstedt alarmiert.



Als die Feuerwehr an der Einsatzstelle eintraf, brannte auf 2 Stellen Stroh. Da die beiden Brandstellen mehrere hundert Meter voneinander getrennt waren, forderte Einsatzleiter Andreas Dippe weitere Einsatzkräfte zur Unterstützung an. Daraufhin alarmierte die Rettungsleitstelle die Feuerwehren Oschersleben und Hordorf. Vor Ort wurden 2 Einsatzabschnitte gebildet. Während die Kameraden aus Wulferstedt die Brandbekämpfung direkt von der Straße aus aufnahmen, begab sich die Kräfte der Oschersleber und Hordorfer Feuerwehr über den Acker auf die andere Seite des Feldes. In Absprache mit Andreas Dippe, übernahm der stellv. Stadtwehrleiter Carsten Loof die Einsatzleitung. Da das Feld der Agrar GmbH Großalsleben gehörte, schickte Geschäftsführer Jürgen Roloff Unterstützung in Form einer Wasserkaupe mit 8000 Liter Fassungsvermögen, sowie einen Traktor mit Grubber. Auch aus Wulferstedt kam Unterstützung mit Traktoren und Grubber. Durch das schnelle Eingreifen konnte der Brand auf dem Stoppelacker zügig gelöscht werden. Jürgen Roloff bedankte sich recht herzlich für den schnellen Einsatz der Feuerwehren. Einsatzleiter Carsten Loof wiederum dankte für den schnellen Einsatz der Landwirtschaftlichen Technik. Insgesamt waren 31 Einsatzkräfte mit 7 Fahrzeugen vor Ort. Auch der stellv. Kreisbrandmeister Ralf Lange war am Einsatzort. Die Kreisstraße nach Wulferstedt wurde während des Feuerwehreinsatzes von der Polizei gesperrt. Nach rund einer Stunde konnte der Einsatz bei den hohen Temperaturen beendet werden. Verletzt wurde niemand.

Text/Fotos: Andreas Ehrhardt/Feuerwehr/privat


  • 2108_1
  • 2108_10
  • 2108_11
  • 2108_12
  • 2108_13
  • 2108_14
  • 2108_2
  • 2108_3
  • 2108_4
  • 2108_5
  • 2108_6
  • 2108_7
  • 2108_8
  • 2108_9

 

wichtige Ankündigungen 

Anfragen zu den Notfallausbildungskoffern, Rauchübungshaus und dem Menschenkicker bitte an die Geschäftsführung des Feuerwehrverbandes Börde e.V. richten.

Neuer GEMA-Vertrag für das Jahr 2019-20 im Downloadbereich veröffentlicht. 

 

Veranstaltungs-Termine

Bleibt gesund!