Delegiertenversammlung in Hordorf

0102 2602.02.2020

Am Samstag fand im Dorfgemeinschaftshaus von Hordorf die Delegiertenversammlung des Feuerwehrverbandes Börde e.V. für das Berichtsjahr 2019 statt.



So erfolgte die Eröffnung durch den Verbandsvorsitzenden Harald Hinz. Nach der Ehrung der verstorbenen Kameraden, erfolgte die Feststellung der ordnungsgemäßen Ladung und Beschlussfähigkeit. Außerdem konnten Anträge zur Tagesordnung gestellt werden. Diese wurde im Anschluss bestätigt. Leider nahmen nur 71 von 188 Delegierten an der Versammlung teil.

Folgende Gäste konnten begrüßt werden: Landtagspräsidentin Gabriele Brakebusch, die Mitglieder des Landtages Silke Schindler, Doreen Hildebrand und Guido Heuer, Lutz Georg Berkling vom Innenministerium, Landrat Martin Stichnoth, Kreisbrandmeister Matthias Schumann, Abschnittsleiter Ralf Lange, der Vorsitzende des Landesfeuerwehrverbandes Kai Uwe Lose, Bürgermeister der Stadt Oschersleben Benjamin Kanngießer, der Bürgermeister des Sülzetals Jörg Methner, der Bürgermeister der westlichen Börde Fabian Stankewitz, der Bürgermeister der Stadt Wanzleben Thomas Kluge, sowie Ortsbürgermeister von Hordorf Norbert Kurzel. Weitere Gäste waren die Stadt- und Gemeindewehrleiter Sven Könnecke, Burkhard Wegner und Matthias Lange, Klaus Glandien von der Verkehrswacht und Markus Dölle von der Notfallbegleitung. Ebenso konnte die Firma Götz aus Warsleben begrüßt werden.

Es folgten die Berichte aus den verschiedenen Fachbereichen.

Bericht des Verbandsjugendfeuerwehrwartes Thomas Ehrhardt

Thomas Ehrhardt berichtete, dass es aktuell 46 Jugendfeuerwehren im Verbandsgebiet gibt. Diese sind in den Abschnitten: Stadt Oschersleben, Stadt Wanzleben, Obere Aller, Westliche Börde und Sülzetal unterteilt. 488 Jugendliche, davon 319 Jungen und 169 Mädchen versehen ihren Dienst in den Jugendfeuerwehren. Rund 14000 Stunden Jugendarbeit wurden im vergangenen Jahr von 107 Jugendfeuerwehrwarten und Betreuern geleistet. 27 Jugendliche konnten in die Einsatzabteilungen übernommen werden, aber leider traten auch 55 Jugendliche aus den Jugendfeuerwehren aus. Es gab im Jahr 2019 verschiedene Termine u.a. ein Workshop zum Thema Bewegungsförderung in Zusammenarbeit mit der Sportjugend, einen Brandschutztag in der Bördeschule Klein Oschersleben in Zusammenarbeit mit der FF Groß Germersleben und dem Stadtwehrleiter Sven Könnecke, Abnahme der Jugendflammen 1 und 2 in Wulferstedt, Zusammenkunft der Kreis- und Verbandsjugendfeuerwehrwarte in Heyrothsberge, Familientag in Oschersleben, Verbandsmeisterschaften Jugendstafette in Wanzleben, Landesmeisterschaften der Kinderfeuerwehren in Halle, Besuch des Kiez Frauensee zur Vorbereitung des Sommerlagers 2020, Teilnahme am Boderennen in Oschersleben, sowie den Löschangriff Nass der Jugendfeuerwehren in Hordorf. Außerdem gab es eine Schulung zur neuen Jahresstatistik in Eilsleben. Gerade zur Jahresstatistik gibt es immer noch Probleme mit der Freischaltung und den Passwörtern. Außerdem konnte nach langen und intensiven Gesprächen die Firma Hermes Fulfilment GmbH Haldensleben als Partner zurückgewonnen werden.

Bericht des Verbandskinderfeuerwehrwart Michael Schannor

Im Jahr 2018 gab es 21 Kinderfeuerwehren mit 173 Mitgliedern. Im Jahr 2019 waren 4 Neugründungen zu verzeichnen, sodass die Zahl auf 25 Kinderfeuerwehren anstieg. Weitere Kinderfeuerwehren sind bereits in der Gründungsphase, erläuterte Michael Schannor. So stieg die Mitgliederzahl auf rund 250 im vergangenen Jahr. Viele aktive und passive Kameradinnen und Kameraden unterstützen die Kinderfeuerwehrwarte bei ihren Ausbildungsdiensten, Veranstaltungen und Wettkämpfe. 2000 Stunden wurden in die Jugendarbeit und feuerwehrtechnische Ausbildung investiert. Eine enorme Zahl von 6500 Stunden bringen die Kinderfeuerwehrwartinnen- und warte, sowie ihre Betreuer für die Vor- und Nachbereitung, sowie Versammlungen, Tagungen und  Lehrgänge auf. Diese Stunden werden genau wie auch bei den Jugendfeuerwehren zusätzlich zu den eigenen Ausbildungen und Einsatzstunden aufgebracht. Dafür bedankte sich Michael Schannor ganz herzlich. Ein großes Dankeschön richtete er auch an die Partner und Familien. Die Kinderfeuerwehren Ausleben und Oschersleben vertraten den Feuerwehrverband Börde e.V. beim Landesausscheid der Kinderfeuerwehren in Halle, wo die „Blaulichtbande“ Ausleben den 11. Platz und die „Bodelöschis“ aus Oschersleben den 9.Platz belegten. In diesem Jahr werden wieder 2 Mannschaften beim Landesausscheid teilnehmen, der in Wanzleben stattfinden wird. Am 28.09. fand in Eilsleben der Aktionstag der Kinderfeuerwehren statt. 148 Kinder legten hier ihre Abzeichen ab und absolvierten einen Orientierungsmarsch wo viele spielerische und feuerwehrspezifische Aufgaben zu lösen waren. Ein kleiner Ausblick auf das Jahr 2020. Neben dem Landesausscheid in Wanzleben werden viele Kinderfeuerwehren mit in das Sommerlager nach Frauensee reisen. Auch ein Aktionstag ist wieder in Planung, sowie ein Verbandsausscheid zur Qualifikation der Landesmeisterschaften. Im Anschluss gab Michael Schannor seinen Rücktritt zum 27.06.2020 bekannt und bedankte sich noch einmal recht herzlich für die Zusammenarbeit der vergangenen Jahre.

Bericht der Alters- und Ehrenabteilung Lothar Rosenberg

Wie in jedem Jahr wurden 2 Treffen organisiert. Das erste fand am 6.6. in Marienborn anlässlich zum Thema „30 Jahre Mauerfall“ statt. So gab es eine Führung durch die Gedenkstätte mit einem interessanten Vortrag. Mit den rund 55 Teilnehmern ging es dann in das Feuerwehrgerätehaus Marienborn. Bei Essen und Trinken stellte sich der neu gewählte Kreisbrandmeister Matthias Schumann vor. In lockerer Runde wurden interessante Gespräche geführt. An dieser Stelle richtete Lothar Rosenberg noch einmal ein Dankeschön an die Wehrleiterin Martina Pawellek und ihren Kameradinnen und Kameraden für die freundliche Unterstützung.  Der 2. Termin führte am 28.11. ins Sülzetal. Mehr als 60 Mitglieder besichtigten hier den LVA Landmaschinenvertrieb in Altenweddingen. Mitarbeiter Andreas Engler gab einige interessante Einblicke in die Geschichte des Unternehmens. Im Anschluss ging es in das Gerätehaus der Freiwilligen Feuerwehr Sülzetal Süd in Altenweddingen. Wehrleiter Andreas Hauer gab hier einen kleinen Rückblick über die Zusammenlegung der Feuerwehren Altenweddingen, Bahrendorf und Stemmern zur Feuerwehr Sülzetal Süd. Danach erfolgte eine Besichtigung des Gerätehauses. Bei Bratwurst und Kartoffelsalat klang der interessante Nachmittag gemütlich aus. Auch hier möchte Lothar Rosenberg noch einmal ein herzliches Dankeschön sagen. Derzeit gibt es 646 Mitglieder in 48 Alters- und Ehrenabteilungen. Ein abschließendes großes Dankeschön richtete Lothar Rosenberg an alle Helferinnen und Helfer die u.a. für den Transport sorgen.

Fachbereich Historik Martin Sperling

Aus privaten Gründen konnte Martin Sperling nicht an der Delegiertenversammlung teilnehmen, aber der Kamerad Robert König verlas den Bericht. Am 05.05.2019 nahmen einige Besitzer historischer Technik aus dem Verbandsgebiet beim 150 - jährigen Geburtstag des Landesfeuerwehrverbandes im Magdeburger Elbauenpark teil. Im Rahmen der 1025 Jahr Feier der Stadt Oschersleben, fand am 19.05.2019 der Familientag statt. Mehr als 20 Fahrzeuge aus verschieden Zeitepochen konnten besichtigt werden. Beim historischen Tanker ziehen unterstützten Christian und Florian Belitz mit ihren W50 Tanklöschfahrzeug. Dafür ein herzliches Dankeschön. Auch beim Festumzug zum 120 – jährigen Geburtstag der FF Hadmersleben mit anschließenden Treffen historischer Technik wurde im Juni teilgenommen. Martin Sperling bittet weiterhin alle Feuerwehren, die über historische Technik verfügen sich bei ihm zu melden.

Fachbereich Öffentlichkeitsarbeit Robert König

Positives konnte Robert König auch über die Öffentlichkeitsarbeit berichten. So gab es im vergangenen Jahr mit mehr als 80000 Aufrufen eine fast Verdopplung der Besucher auf der Homepage des Feuerwehrverbandes. Aufgrund persönlicher Gründe kam der wichtige Bereich etwas ins Stocken. Um so mehr freute er sich, dass er mit Andreas Ehrhardt von der FF Oschersleben den richtigen Stellvertreter gefunden hat und bedankt sich recht herzlich für die Unterstützung. Weiterhin informierte er darüber, dass der Feuerwehrverband Börde e.V. seit kurzem auch auf Facebook vertreten ist, um über aktuelle Termine und Veranstaltungen zu berichten.

Fachbereich Wettbewerbe Sandro Schröder

Als erster Wettkampf sollte die Kinderstafette ausgetragen werden, die leider aufgrund von zu wenigen Anmeldungen abgesagt werden musste. Am 15.06.fand dann in Wanzleben die Gruppenstafette der Jugendfeuerwehren statt. Leider nahmen auch hier nur 9 Mannschaften teil. Aufgrund von 46 vorhandenen Jugendfeuerwehren, hofft Sandro Schröder auf in Zukunft mehr Teilnehmer. Am 22.09. fand in Hordorf der Löschangriff nass der Jugendfeuerwehren auf den Sportplatz statt. Hier konnten 15 Mannschaften begrüßt werden. Für die Unterstützung möchte sich Sandro Schröder herzlich bei den Feuerwehren und Feuerwehrfördervereinen Wanzleben und Hordorf, sowie bei den Städten Wanzleben und Oschersleben bedanken. Weiterhin gab er Termine für den Bundeswettkampf am 13.06.2020 in Wanzleben und den Löschangriff nass der Jugendfeuerwehren am 26.09.2020 in Klein Rodensleben bekannt. Am 27.06.2020 wie schon vorher erwähnt wird der Landesausscheid der Kinderfeuerwehren in Wanzleben stattfinden. Da es immer wieder Diskussionen um das Material für die Wettkämpfe gibt, liegt dem Vorstand ein Angebot für die Beschaffung von einheitlichem Material zur Durchführung der Wettkämpfe vor.

Fachbereich Musik Henrik Zimmermann

3 Musikkapellen mit 65 aktiven Musiker gibt es im Verbandsgebiet. Davon sind 17 Mitglieder in der Schalmeienkapelle Klein Oschersleben, 21 im Spielmannszug Hordorf und 27 Mitglieder im Spielmannszug Druxberge. Das Musikertreffen fand im Jahr 2019 in Druxberge statt. Anlass war der 60. Geburtstag des Spielmannszuges Druxberge. Auch beim Familientag des Verbandes in Oschersleben nahm der Spielmannszug Druxberge teil. Beim historischen Tanker ziehen erreichten sie den 3.Platz. Im Oktober fand in Klein Oschersleben ein gemeinsamer Grillabend statt. Die 3 Musikzüge hatten im vergangenen Jahr 60 Auftritte.

Jahresbericht des Vorstandsvorsitzenden Harald Hinz

„Gemeinsam sind wir stark“ so lautet das Jahresmotto in diesem Jahr. Rund 1100 aktive Einsatzkräfte, 488 Jugendfeuerwehrmitglieder, 250 Kinderfeuerwehrmitglieder, 646 Mitglieder der Alters- und Ehrenabteilung und 65 Spielleute in den Musikzügen gibt es im Verbandsgebiet. Über ihre Arbeit wurde bereits ausgiebig berichtet. Leider musste Pfarrer Peter Mücksch aus gesundheitlichen Gründen seine Arbeit in der Notfallbegleitung aufgeben. Wir wünschen ihm viel Glück auf seinen weiteren Lebensweg. Weiterhin gab Harald Hinz noch einmal einen Rückblick auf das Jahr 2019. So wurde mit dem Lehrgang Erste Hilfe am Kind begonnen. Mit dem Brandhaus wurde in Kindergärten und Schulen Brandschutzerziehung durchgeführt. Es wurden viele Jubiläen und Jahreshauptversammlungen besucht. Auch bei den Wettbewerben unterstützte der Vorstand die verschiedenen Fachbereiche. Höhepunkt war sicherlich der Familientag am 19.05. in Oschersleben. Neben viel Feuerwehrtechnik waren auch viele Vertreter aus der Politik vor Ort und stellten sich den Fragen der Besucher. Auch wurde ein Currywurstwettessen veranstaltet. Das schon erwähnte historische Tanker ziehen war ein voller Erfolg. Harald Hinz bedankte sich recht herzlich bei allen die an der Planung und Durchführung beteiligt waren. Einen besonderen Dank richtete er an Bürgermeister Benjamin Kanngießer, denn die Stadt stellte den Schützenplatz kostenlos zur Verfügung. Im Jahr 2021 wird es eine Neuauflage dieses Tages geben. Beim 150. Geburtstag des Landesfeuerwehrverbandes in Magdeburg war ebenfalls der Feuerwehrverband Börde e.V. vertreten. Im Rahmen des Löschangriffs nass in Hordorf, konnte die Firma Communitas Sozialmarketing GmbH im Beisein zahlreicher Sponsoren ein Spielmobil bestehend aus einem Anhänger und einem Menschenkicker an den Feuerwehrverband Börde e.V. übergeben. Ebenso wurde dort auch der Partnervertrag mit der Firma Hermes Fulfilment GmbH Haldensleben unterschrieben. Harald Hinz bedankte sich bei den Mitgliedern des Vorstandes, bei allen Mitgliedern der Feuerwehren, den Wehrleitern, den Stadt- und Gemeindeverwaltungen, sowie den Kreisbrandmeister für die Zusammenarbeit. In eigener Sache teilte Harald Hinz mit, dass er zum 31.03.2020 sein Amt als Vorsitzender des Feuerwehrverbandes Börde e.V. niederlegt. Seit 1965 ist er Mitglied in der Feuerwehr. Seit 20 Jahren Mitglied im Verband, davon 4 Jahre als Vorsitzender. Etwas überrascht von der Nachricht bedankte sich sein Stellvertreter Ralf Lange für die vielen arbeitsreichen Jahren. Die Delegierten würdigten den Vorstandsvorsitzenden mit Applaus.

Nach den Berichten aus den Fachbereichen, folgten die Berichte der Stadt- und Gemeindejugendfeuerwehrwarte. So berichteten Sina Liebzeit für den Bereich Wanzleben, Katrin Mast für den Bereich westliche Börde, Carola Schneider für das Sülzetal und Vivien Heine für den Bereich Oschersleben. Es wurde über Aktivitäten, wie Sportfeste, Seifenkistenrennen, Zeltlager, Wettkämpfe und Orientierungsmärsche berichtet.

Nach einer kurzen Pause folgten die Grußworte der Gäste, die Bezug auf die Jahresberichte nahmen und über Planungen und Investitionen der nächsten Jahre informierten.

Geschäftsführer Marko Zimmermann und seine Stellvertreterin Kerstin Hunder verlasen den Kassenbericht und Haushaltsplan. Im Anschluss kam es zur Abstimmung über die Entlastung des geschäftsführenden Vorstandes für das Jahr 2019. Weitere Abstimmungen erfolgten über die Änderungen der Jugend- und Wahlordnung. Es folgten die Bestätigungen zur neuen Besetzung der Fachbereiche Notfallbegleitung, stellv. Fachbereichsleiter Wettbewerbe und Öffentlichkeitsarbeit bis zur nächsten Wahl im Jahr 2024.

3 Ehrungen wurden im Rahmen der Delegiertenversammlung vorgenommen. So erhielten Gemeindejugendfeuerwehrwartin Katrin Mast, Kinderfeuerwehrwartin Oschersleben Manon Kluge und Verbandsjugendfeuerwehrwart Thomas Ehrhardt den Ehrenstern des Feuerwehrverbandes Börde e.V. in Bronze. An dieser Stelle noch einmal herzlichen Glückwunsch.

Der Vorstand bedankt sich recht herzlich bei der Ortsfeuerwehr Hordorf, sowie dem Feuerwehrförderverein bei der Unterstützung zur Durchführung der Versammlung.

Die Delegiertenversammlung im nächsten Jahr wird am 13.03.2021 in Ausleben stattfinden.

Text/Fotos: Andreas Ehrhardt

  • 0102_1
  • 0102_10
  • 0102_11
  • 0102_12
  • 0102_13
  • 0102_14
  • 0102_15
  • 0102_16
  • 0102_17
  • 0102_18
  • 0102_19
  • 0102_2
  • 0102_20
  • 0102_21
  • 0102_22
  • 0102_23
  • 0102_24
  • 0102_25
  • 0102_26
  • 0102_27
  • 0102_28
  • 0102_29
  • 0102_3
  • 0102_30
  • 0102_31
  • 0102_32
  • 0102_33
  • 0102_34
  • 0102_35
  • 0102_36
  • 0102_4
  • 0102_5
  • 0102_6
  • 0102_7
  • 0102_8
  • 0102_9

 

wichtige Ankündigungen 

Anfragen zu den Notfallausbildungskoffern, Rauchübungshaus und dem Menschenkicker bitte an die Geschäftsführung des Feuerwehrverbandes Börde e.V. richten.

Neuer GEMA-Vertrag für das Jahr 2019-20 im Downloadbereich veröffentlicht. 

 

Veranstaltungs-Termine

13.06.2020
Bundeswettberwerb Jugendfeuerwehren
Ort: Sportplatz Wanzleben
Zeit: 08:00 Uhr
ABGESAGT

26.09.2020
Löschangriff Nass Jugendfeuerwehren
Ort: Sportplatz Klein Rodensleben
Zeit: 08:00 Uhr
AUSSCHREIBUNG