Familientag "Feuerwehr und Partner zeigen sich stark und feurig scharf"

1905 4202.06.2019

Mit dem 1. Feuerwehrverbands-Familientag hat sich der Feuerwehrverband Börde e. V. am 19. Mai in das Programm anlässlich der 1025-Jahr-Feier der Stadt Oschersleben


eingebracht. Als oberster Dienstherr der Feuerwehren im Bereich Oschersleben hatte Oscherslebens Bürgermeister Benjamin Kanngießer die Schirmherrschaft übernommen und ließ es sich nicht nehmen, um Punkt 10 Uhr unter strahlend blauem Himmel auf dem Oschersleber Schützenplatz das Fest zu eröffnen.

In monatelanger Vorbereitung hatte sich das Organisationsteam des Feuerwehrverbandes einige Programmpunkte einfallen lassen und auch etliche Mitstreiter in den Feuerwehren der Gemeinden Obere Aller, Stadt Wanzleben – Börde, Sülzetal, Oschersleben und Westliche Börde sowie von weiteren Vereinen, Unternehmen und Institutionen gefunden. So schlugen angesichts einer Fülle von Angeboten nicht nur Feuerwehrherzen höher.

So konnten sich zum Beispiel Feuerwehrkameradinnen und -kameraden am Stand des Remkersleber Kameraden Andreas Uhde ihr Talent beim „Sägen“ unter Beweis stellen. Augenmaß und Schätzvermögen waren gefragt, galt es doch ein 3,50 Kilogramm schweres Holzstück von einem Stamm abzuschneiden. Als Bester war Tobias Brentrop (Feuerwehr Drackenstedt) dabei, dessen abgesägtes Holzstück exakt 3,55 Kilogramm auf die Waage brachte. Auf den Plätzen 2 und 3 folgten Gunnar Liebzeit (Feuerwehr Klein Rodensleben) und Phillip Jung (Feuerwehr Druxberge).

Beim Tanker-Pulling ließen es sich neben den Herren die Damen nicht nehmen, sich spontan als Fünfer-Teams „Frauenpower Börde I und II“ vor den historischen W50 TLF aus dem Privatbesitz von Florian Belitz zu spannen. Für ihren Einsatz wurden sie ebenso belohnt wie die Herren. Hier siegten die Klein Rodensleber Männer in einer fabelhaften Zeit vor dem Team der Feuerwehr Völpke/Badeleben und dem des Spielmannszuges der Feuerwehr Druxberge.

Als Höhepunkt sollten die „schärfste“ Feuerwehrfrau bzw. der „schärfste“ Feuerwehrmann aus dem Verbandsgebiet ermittelt werden. Hierzu konnte das Organisationsteam „Curry 54“ gewinnen. Bei einen Schärfewettessen, wurden die Kameradin und der Kamerad gesucht, der den höchsten Scoville-Grad vertragen kann. Wer denkt, so etwas machen nur „junge“ Leute, der irrt, denn die älteste Teilnehmerin war 78 Jahre alt. Hut ab! Der Schärfegrad wurde langsam gesteigert, so dass nach gut 50 Minuten Conny Freitag aus Druxberge als „schärfste“ Feuerwehrfrau und Thomas Lorenz aus Klein Germersleben als „schärfster“ Feuerwehrmann gekürt werden konnten.

Parallel zu den Wettbewerben gestalteten viele befreundete Partner und Vereine Aktionen zum Mitmachen und Bestaunen. So konnten beispielsweise Überschlagsimulator und Rauschbrillen-Parcours ausprobiert werden oder sorgte das Bogenschießen, Kinderschminken oder Kübelspritzen für Abwechslung, auch ein WahlFunStand war in Betrieb.

Natürlich fanden auch die Fachbereiche des Feuerwehrverbandes Börde e. V.  hier eine große „Bühne“, um sich zu präsentieren. So hatte Martin Sperling als Fachbereichsleiter Historik Kameradinnen und Kameraden aus dem gesamten Verbandsgebiet mobilisiert, um sich mit 20 Fahrzeugen unterschiedlichen Alters und Ausstattung vorzustellen, die neben der modernen Technik von heute aufgebaut waren. Kameradin Marion Fruth beantwortete stellvertretend für den Fachbereich Notfallbegleitung/Notfallseelsorge Fragen rund um diese Themen. Gern hätte auch Henrik Zimmermann, der als Fachbereichsleiter Feuerwehrmusik drei Feuerwehrkapellen betreut, seinen Fachbereich umfassender gezeigt. Zahlreiche Termine ließen es aber nur zu, dass der Spielmannszug der Freiwilligen Feuerwehr Druxberge den Familientag musikalisch umrahmte.

Für das leibliche Wohl sorgten gleich mehrere Stände.

Unter dem Stichwort „Demokratie Leben“ bot sich der Familientag an, den Politikern des Landkreises auf den Zahn zu fühlen. Viele Mitgliedswehren waren dem Aufruf gefolgt, ihre Fragen rund um das Ehrenamt Feuerwehr zu formulieren. Unter Moderation des Kroppenstedter Kameraden Martin Tiedge standen Gabriele Brakebusch (Präsidentin des Landtages Sachsen-Anhalt), Martin Stichnoth (Landrat des Landkreises Börde), Gudrun Tiedge (ehemalige Landtagsabgeordnete Die Linke), Benjamin Kanngießer (Bürgermeister Stadt Oschersleben), Fabian Stankewitz (Verbandsgemeindebürgermeister Westliche Börde), Frank Frenkel (Verbandsgemeindebürgermeister Obere Aller) sowie Jörg Methner (Bürgermeister Einheitsgemeinde Sülzetal) Rede und Antwort. Im Resümee kann festgestellt werden, dass sich alle dahingehend einig waren, dass zukünftig mehr getan werden müsse, um das besondere Ehrenamt Freiwillige Feuerwehr mehr zu würdigen und Anreize zu schaffen, dass Kameraden gern Feuerwehrmänner oder -frauen sind. Die Ideen reichen von Rentenpunkten bis zur Ermäßigung von Kita-Beiträgen.

Landrat Martin Stichnoth war zudem nicht mit leeren Händen gekommen. Im Beisein des Projektleiters Tilo Garlipp überreichte er einen Scheck über Fördermittel in Höhe von 2.620 Euro aus dem Programm „Partnerschaft für Demokratie Landkreis Börde im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben“ an den Feuerwehrverband.

Der Abschluss war den „Awolinos“ aus Oschersleben vorbehalten, die ihre Feuershow vorführten und das Publikum mit ihren akrobatischen Darbietungen zum Staunen brachten. Mit viel Feuer und tosenden Applaus neigte sich ein toller Feuerwehrtag so dem Ende zu.

Dem Organisationsteam blickt nun zufrieden zurück. Der Dank gilt allen Mitwirkenden, Helfern und Unterstützern, ohne die diese Veranstaltung nicht möglich gewesen wäre und die sie dann zu dem gemacht haben, was sie war. Das Lob aus allen Richtungen bekräftigt den Verband, solche Veranstaltung in den kommenden Jahren zu wiederholen. Die ersten Verhandlungen sind bereits angelaufen.

Text: Constanze Arendt-Nowak/Marko Zimmermann
Fotos: Andreas Ehrhardt/Robert König


  • 1905_1
  • 1905_10
  • 1905_11
  • 1905_12
  • 1905_13
  • 1905_14
  • 1905_15
  • 1905_16
  • 1905_17
  • 1905_18
  • 1905_19
  • 1905_2
  • 1905_20
  • 1905_21
  • 1905_22
  • 1905_23
  • 1905_24
  • 1905_25
  • 1905_26
  • 1905_27
  • 1905_28
  • 1905_29
  • 1905_3
  • 1905_30
  • 1905_31
  • 1905_32
  • 1905_33
  • 1905_34
  • 1905_35
  • 1905_36
  • 1905_37
  • 1905_38
  • 1905_39
  • 1905_4
  • 1905_40
  • 1905_41
  • 1905_42
  • 1905_5
  • 1905_6
  • 1905_7
  • 1905_8
  • 1905_9

 

wichtige Ankündigungen 
Neuer GEMA-Vertrag für das Jahr 2019-20 im Downloadbereich veröffentlicht. 

 

Veranstaltungs-Termine

 

06.06.2019
Treffen Alters- und Ehrenabteilung
Ort: Parkplatz der Gedenkstätte Deutsche Teilung Marienborn
Beginn: 15:00 Uhr


15.06.2019
Gruppenstafette der Jugendfeuerwehr
Ort: Sportplatz Wanzleben
Zeit: 08:00 Uhr
AUSSCHREIBUNG


23.06.2019
60 Jahre Spielmannszug Druxberge + Verbandsmusikertreffen
Ort: Druxberge
Zeit: 10:00 Uhr