Jugendzeltlager der Verbandsgemeinde Westliche Börde

15817.08.2018
Vom Donnerstag dem 02. bis zum Sonntag den 05. August fand im Freibad Großalsleben das Jährliche Zeltlager der Jugendfeuerwehren der Verbandsgemeinde Westliche Börde statt, hierbei trafen sich rund 40 Jungen und Mädchen sowie Betreuer/innenaus den Ortswehren Ausleben, Großalsleben, Kroppenstedt sowie Gröningen.

Schon einen Tag vorher trafen sich die Betreuer/innen um Zelte, sowie die Liegen aufzubauen, als dies geschafft war wurde gegrillt und ausgeruht, bevor am nächsten Tag die Jugendlichen anreisen bzw. abgeholt wurden, hier gilt ein Dank an alle Betreuer/innen die sich die Zeit nahmen schon einen Tag früher alles vorzubereiten. Dann am Donnerstag ging es los, nachdem gegen 10 Uhr alle Jugendlichen angereist waren hieß die Jugendlichen auf die Zelte zu verteilen und das beziehen der Betten begang. Anschließen gab es wie die nächsten Tage Mittagessen vom Mathias Claudius Heim. Nachdem Mittagessen und den Abwasch, den pro Tag eine Wehr übernahm, hieß es endlich „Ihr könnt baden“ schnell wie die Feuerwehr bei einem Einsatz ziehten sich die Jugendlichen um und eilten ins kühle Nass. Doch schon nach einer guten Stunde war der Badespaß vorbei, den es ging nach Gröningen zum „Gröninger Bootsverleih“, nachdem alle Jugendliche Ihre Schwimmwesten bekommen haben, ging es nach Wegeleben, dort wurde eine Einweisungdurchgeführt und die Boote zu Wasser gelassen. Nachdem einige trocken und einige nass wieder in Gröningen ankamen, ging es wieder zurück ins Freibad, wo mal wieder gebadet werden durfte. Nach dem Abendbrot, mit Einbruch der Dämmerung, wurde eine Nachtwanderung durch den „Märchenwald“ in Großalsleben durchgeführt, hierbei haben sich die Kameraden aus der Feuerwehr einiges einfallen lassen um den Jugendlichen das fürchten zu lehren, allen machte e sichtlich Spaß, vielen Dank dafür! im Anschluss wurde noch ein Lagerfeuer gemacht wo Marschmellows gegrillt wurden und es dann ins Bett ging. Denn der nächste Tag wartet schon.

Der Freitagvormittag stand ganz im Zeichen des Wassers den Neptun der Herr des Wassers war empor gekommen um die Jugendliche zu Taufenals erstes erhielten sie ihren neuen Namen, dann musste ein Schluck von Neptuns Trunk genommen werden, um dann mit einer kühlen Dusche getauft zu werden. Nachdem alle getauft wurden du unter Neptuns herschafft standen, musste dem Wasser erstmal Abschied genommen werden, da ein weiterer Tagespunkt nähergekommen war, der Besuch der Berufsfeuerwehr Magdeburg, Feuerwache Nord. Nachdem die Kolonne aus sechs Fahrzeugen angekommen war, wurde ein Gong vernommen und überall

leuchten rote Rundumleuchten, wie sich herausstellte hatte die Berufsfeuerwehr einen Einsatz und unser eigentlich geplanter Rundführer war im Einsatz, dies stellte kein Problem dar, denn spontan haben sich die restlichen Berufsfeuerwehrler entschieden diese Aufgabe zu übernehmen, da die Gruppe zu groß war, wurden wir in drei kleinere Gruppen aufgeteilt um somit besser den Rundkurs durchführen zu können. Unteranderen wurde die Fahrzeughalle und die Fahrzeuge, den Ruhe-, Schulungs-. Fitnessraum, sowie die Küche gezeigt und erklärt. zum Abschluss wurde der Teleskopmast BRONTO Skylift F45 XR vorgeführt und für ein Abschlussbild positioniert. Danach ging es wieder ins Freibad wo bis zum Abend gebadet wurde.

Am Samstag stand nun der wichtigste Punkt des Zeltlagers an, die Abnahme der Jugendflammen I und II, sowie die Leistungsabzeichen in Bronze und Silber für die Kinderfeuerwehren. Hierzu reisten die Kinderfeuerwehren aus der Verbandsgemeinde an, sowie einige Jugendwehren der VG Westlichen Börde, die nicht am Zeltlager teilnahmen. Für die Jugendflamme mussten folgende Stationen absolviert werden: 15 m C-Schlauch aus- und einrollen, drei Knoten binden, ein Standrohr setzen und ein Löschfahrzeug erklären, sowie für die Stufe 2 ein improvisierter Wasserwerfer gebaut werden. Für die Leistungsabzeichen mussten wie die größeren ein Knoten gebunden, ein D-Schlauch ausgerollt, ein Parcours absolviert sowie Erste Hilfe geleistet werden musste.
Es wurden insgesamt 24 Jugendflammen der Stufe 1, 8 der Stufe 2 sowie die Leistungsabzeichen der Kinderfeuerwehr 12 in Bronze, 5 in Silber. Nachdem es Mittagessen für alle gab, wurde nun die Verleihung durchgeführt und jeder erhielt sein Abzeichen. Im Anschluss hieß es wieder baden. Zum Abschluss des Tages und des Zeltlagers wurde ein Kinoabend durchgeführt. Am Sonntag wurden dann die Kinder nach Hause gebracht und die restlichen Betreuer bauten die Zelte und liegen zusammen.Ein großer Dank geht an allen Helfern, die zu der Durchführung des Zeltlagers geholfen haben, sowie den Betreuer/innen die sich extra Urlaub für diese Veranstaltung genommen haben.

Text und Bild: Robert König (FF Gröningen)


  • 158

 

wichtige Ankündigungen


 

Veranstaltungs-Termine

29.11.2018
Treffen Alters-  und Ehrenabteilung
Ort: Zuckerfabrik Klein Wanzleben
Zeit: 14:45 Uhr Parkplatz Zuckerfabrik Klein Wanzleben



19.12.2018
Vorstandssitzung
Zeit: 18:30 Uhr
Ort: Bürgerhaus Druxberge